Barfußwandern in Rheinhessen

Heute Morgen war ich wieder unterwegs...

 

Habe mit Brombeeren gekämpft,

bin mit Feldhasen um die Wette gerannt,

und habe mit einer Kampfkatze geschmust ;-)

 

Die Natur ist einfach wunderschön,

es gibt jeden Tag etwas besonderes zu sehen,

jeder der in der Stube hockt,

hat auf Frischluft, gar kein bock,

doch er verpasst, das natürliche Leben,

ich genieße es, auf all meinen Wegen...

 

Ich ging ahnungslos meinen Weg,

doch die Beeren um mich herum, bemerkte ich zu spät,

ich wurde gekratzt und  angegriffen,

doch ich habe fleißig zurückgebissen,

so wurde ich zum Beerenräuber,

mein Magen füllte sich immer mehr ;-)

Bei meiner "Barfußhandtasche"  ist ein Gummiband gerissen, das musste repariert werden...

Anschließend entdeckte ich zwei Feldhasen, die mit mir um die Wette laufen wollten...

Also rasten wir barfuß über den Stoppelacker, es war herrlich.

Naja, ich habe leider verloren ;-)

Eine ausgebildete Schmusekatze, stand mir Weg,

meine Füße stoppten, doch es war zu spät,

sie wurden ordentlich sauber geputzt,

ich war etwas verwundert und hab gestutzt,

das kenne ich nur von unseren Hunden,

denen meine Füße auch sehr munden,

also ließ ich es über mich ergehen,

und blieb angewurtzelt stehen ;-)

 

Als Belohnung habe ich mit ihr gespielt,

und ihr Bäuchlein sanft massiert,

 

ja das war ein schöner Morgen,

ohne Stress und ohne Sorgen...

 

 

 

 

Liebe Grüße und geputzte Füße

 

Euer Barfußdichter